Kübeltour Libyen 99
Homepage Vorbereitungen und Anreise

Libyen: Land der Bombenleger und Terroristen...

...lautet ein verbreitetes Vorurteil. Der Umstand, daß Muammar al Khadafi erklärter Feind der USA ist und insbesondere die mutmaßlichen(!) Lockerbie-Attentäter gedeckt hat, sollte jedoch nicht zu voreiligen Schlüssen verleiten.

Vielmehr haben wir die Libyer als sehr freundliche, hilfsbereite und gastfreundschaftliche Leute erlebt. Jedenfalls sind wir nie bestohlen oder beschissen worden und das Betteln beschränkt sich auf das gelegentliche Bitten von Kindern um einen Kugelschreiber.

Dennoch ist Libyen sicher kein geeignetes Reiseziel für Leute, die im Urlaub nur faulenzen und braun werden wollen, sondern eher was für abenteuerlustige Individualisten.

Das beginnt beim (eigentlich) illegalen Geldwechsel auf dem Schwarzmarkt in Tunesien. Des weiteren ist die lateinische Schrift völlig ungebräuchlich - alles ist arabisch beschriftet. Und nur wenige können Fremdsprachen, sondern meist nur arabisch.

Der Straßenverkehr ist äußerst chaotisch, um Verkehrsregeln schert sich niemand, rote Ampeln werden meist ignoriert. Viele Autos sind in mieserablem Zustand, haben z. B. oft überhaupt keine Rückleuchten, d. h. auch kein Bremslicht.

Ferner existiert praktisch keine touristische Infrastruktur. Es gibt keine Hotelketten an der Küste, keine Discos, keine Geldwechsel-Stuben, kaum Campingplätze und Restaurants und man bekommt fast nirgends Postkarten!

Und nicht zuletzt ist das Nahrungsmittelangebot ungewohnt und eher dürftig. Es gibt keine Wurst, nur zwei Sorten Käse, überhaupt keinen Alkohol, aber dafür Datteln, Granatäpfel, Couscous und Hammelfleisch.

Bleibt noch die Fliegenplage zu erwähnen. Wie windig es auch sein mag (und das ist es tagsüber IMMER!), wie weit man auch in der Wüste drin ist: die Fliegen sind schon da!

Im Gegensatz dazu ist Tunesien recht "zivilisiert". Zwar handelt es sich auch um ein arabisches Land, aber mit deutlichen europäischen Einflüssen und viel Tourismus. Insofern ist es mit südeuropäischen Ländern vergleichbar und weit weniger exotisch als Libyen, obwohl es ärmer ist!

Homepage Vorbereitungen und Anreise