Ralfs VW-TeileMeine Firma

 

Die Firmengeschichte

1969, als ich gerade zwei Jahre alt war, wurde auf dem Anwesen der Landwirtsfamilie Rieger in der Moorenweiser Straße in Türkenfeld ein neuer Kuhstall mit darüberliegender Scheune fertiggestellt. Zuerst wurde die Scheune auch für ihren eigentlichen Zweck, das Halten von Kühen und Lagern von Stroh verwendet. Das sollte sich 21 Jahre später ändern.

1987, ein Jahr nach dem Bestehen der Fahrprüfung, kaufte ich mein erstes Auto: einen VW 1200 von 1972 in besch... Zustand, aber mit neuem TÜV! Diesen lackierte ich später goldfarben. Weitere Käfer und andere Fabrikate, wie z.B. ein B-Kadett, Oldsmobile 98, Wartburg 311 folgten. Letzteren besitze ich übrigens noch immer. 1993 schließlich wurde der erste Kübelwagen angeschafft und 1996 eine Großraumpritsche für Transportzwecke. Lesen Sie auch mehr über meinen Fuhrpark.

Bekanntlich ist die Landwirtschaft seit Jahrzehnten auf dem absteigenden Ast, und so wurde der oben genannte Stall 1990 in eine Hobbywerkstatt umfunktioniert und an eine Schraubergemeinschaft vermietet, deren Mitglied ich war und bin.

Ralf beim AutobastelnDie Scheune über der (nach wie vor privaten) Werkstatt nutze ich seit 1994 als Lager, dessen Inhalt sich infolge exzessiver Teilesammelwut bis heute kontinuierlich vergrößert hat. Inzwischen mußten gar einige Zwischenböden eingezogen und eine weitere, nahegelegene Halle angemietet werden, um mehr Platz – nun insgesamt ca. 600 qm – für die vielen raren, aber auch einige weniger rare Teile und Fahrzeuge zu schaffen.

1993 schloß ich mein Informatik-Studium halbwegs erfolgreich ab, sah mich aber vor dem Boom der Informationstechnologie von einem Heer ebenfalls jobsuchender EDV-Fachleute umgeben. Die folgenden Monate durfte ich viel Zeit mit Lesen (von Stellenanzeigen), Telefonieren (mit Personalchefs) und Autofahren (zu Vorstellungsgesprächen) verbringen. Weitgehend ohne Erfolg, so daß ich 1995 nach reiflicher Überlegung endlich den folgenschweren Entschluß faßte, einen Teil meines Hobbys zum Beruf zu machen: Handel mit Ersatzteilen für luftgekühlte VWs.

Schon bald zeigte sich, daß besonders die Nachfrage nach Kübelwagen-Teilen enorm groß ist. Da auch mein privates Interesse vorrangig dem VW 181 (Kübelwagen) gilt, konzentriere ich mein Engagement seitdem auf diesen Fahrzeugtyp. Wobei Käfer und Transporter deswegen nicht wirklich vernachlässigt werden! Als nächstes erwäge ich den Einstieg in den Typ 3-Teilehandel. Nachfrage ist da und dank Baukastensystem habe ich ohnehin schon viele dafür passende Teile im Programm.
 


zur Heimseite (Homepage)
VW Teilehandel
Meine Firma
Philosophie
Geschichte
Fuhrpark
Rat und Tat
Unterhaltung
Ansichtskarten
Kontakt
 Home | E-Mail | Impressum | Datenschutz | Copyright   
zuletzt geändert am 11.07.2014